Zwei Laubacher nach Einbruch festgenommen

Laubach (bsf). Die schnelle Reaktion eines Hausbesitzers in Gonterskirchen führte in der Nacht zu Mittwoch zur vorläufigen Festnahme von zwei Männern (29 und 22 Jahre alt) aus Laubach. Sie werden verdächtigt, einen Einbruch verübt zu haben.

Die Polizei bittet nun um Hinweise zur Herkunft einer sichergestellten roten Angel und dem entsprechenden Zubehör.

Gegen 1.35 Uhr meldete der Hausbesitzer der Polizei in Grünberg verdächtige Beobachtungen auf seinem Grundstück in den Bruchwiesen: Im Ferienhaus brenne unüblicher Weise Licht im Obergeschoss. Zudem sei im Untergeschoss Lichtschein zu sehen, der Mann schloss auf Einbrecher im Haus.

Einer Polizeistreife bestätigte sich dieser Eindruck: Eine Fensterscheibe war eingeschlagen. Offensichtlich waren Personen eingedrungen, hatten aber noch vor dem Eintreffen der Beamten das Gebäude wieder verlassen.

Im Rahmen der Fahndung kontrollierte eine Streife zwei Straßen entfernt einen 29-jährigen Laubacher. In seinem Rucksack fanden die Beamten diverse Werkzeuge, die sich eindeutig als Diebesgut aus dem aufgebrochenen Ferienhaus herausstellten. Auch ein zweiter Mann fiel den Beamten in der Nähe auf. Der 22-Jährige, ebenfalls aus Laubach, führte diverse Angelutensilien mit sich, deren Herkunft er nicht plausibel erklären konnte. Es ergaben sich zudem Hinweise, dass er gemeinsam mit dem anderen Mann für den Einbruchdiebstahl in das Ferienhaus infrage kommt.

Nach den üblichen polizeilichen Maßnahmen wurden beide Männer wieder entlassen. Die rote Angel, weitere Angelutensilien und ein rotes Taschenmesser stellte die Polizei sicher. Die Herkunft der Teile ist unklar und die Polizei hält es für möglich, dass sie aus einem anderen Diebstahl stammen. Deshalb bitten die Ermittler der Kripo in Gießen um Hinweise unter Telefon 06 41/70 06-25 55.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare