Zehnmal ausgerückt

  • schließen

Laubach(pm). Zehn Einsätze, davon fünf Hilfeleistungen, ein Brandeinsatz, drei Brandsicherheitsdienste und ein Fehlalarm, hatte die Feuerwehr Wetterfeld im vorigen Jahr zu leisten. Hinzu kamen 13 Übungen; darunter eine Gemeinschaftsübung mit Laubach und Lauter, bei der man sich mit den Gegebenheiten des "Georgenhammer" auseinandergesetzt und die Wasserversorgung getestet hatte. Der Übungsbetrieb ist durch technische Fortschritte immens wichtig. Aktuell sind die Elektroautos auf dem Vormarsch, und so müssen die Feuerwehren im Falle eines Unfalles wissen, wo man etwa den Spreizer ansetzt. Thema war dies bei der Jahreshauptversammlung der Feuerwehr Wetterfeld am Samstag. Stellvertretender Wehrführer Marcel Straube dankte dabei allen Mitgliedern, die sich beim Einsammeln der Christbäume, bei dem Sonnenwendfeuer oder beim Umbau des Gerätewagens engagiert hatten.

Wie Stadtbrandinspektor Dominik Mebus ausführte, seien die Voraussetzungen bei den Lehrgängen weiter hochgeschraubt worden. So werde etwa ein Feuerwehrmann nach dem Grundlehrgang erst nach zwei Jahren, 80 Übungsstunden, mehreren Unterrichtseinheiten auf Kreisebene und einer weiteren Prüfung für die folgenden Lehrgänge zugelassen. "Das sorgt nicht gerade für Motivation, ist aber leider nicht zu ändern", sagte der SBI. Und weiter: Als einwohnerstärkster Stadtteil brauche Wetterfeld eine starke Wehr, die verfüge über eine junge und motivierte Truppe, wie der vorbildhafte Umbau des Gerätewagens zeige. Wie Mebus dankte auch Erste Stadträtin Isolde Hanak der Wehr für ihren Einsatz. Die meisten wüssten es nicht zu schätzen, dass Wehrleute ihr Privatleben oft hintanstellten, um anderen zu helfen.

Sebastian Wittek berichtete als Jugendwart von 25 Übungen, der Großraumübung in Altenhain und der Nachtwanderung in Gonterskirchen, an der die neun Jugendfeuerwehrleute (darunter fünf Mädchen) teilnahmen. Ein Highlight war der Ausflug in den MoviePark, den die Stadtjugendfeuerwehr organisierte.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare