ik_ham6_180621_4c
+
Commedia dell’Arte vor malerischer Kulisse: Das TNT Theatre Britain zeigt Ausschnitte aus mehreren Versionen des Shakespeare-Klassikers »Hamlet«.

»Wir leben noch«

  • Gabriele Krämer
    VonGabriele Krämer
    schließen

Laubach (ik). Im Grunde herrschten optimale Bedingungen, als sich am Mittwochabend der imaginäre Vorhang einer schlichten, aber pfiffig eingesetzten Bühne am Laubacher Schloss öffnete: Die Hitze des Tages wich einem zarten Lufthauch im Schatten des mächtigen Gebäudes, vor dem sich ein erwartungsfrohes Publikum in bester Sommerlaune versammelt hatte.

Zum wiederholten Male gastierte das TNT Theatre Britain (München) in dem Residenzstädtchen, um dort in englischer Sprache einen Klassiker der Weltliteratur in Szene zu setzen. Diesmal stand William Shakespeares Tragödie »Hamlet« auf dem Spielplan.

Brachte der Publikumsandrang den Schlosshof in früheren Jahren bei Anlässen dieser Art mehrfach an seine Kapazitätsgrenzen (»Romeo und Julia«, »Julius Caesar«), so war nun die Resonanz eher verhalten: »Corona, mündliches Abi plus ›dumm gelaufen‹« mutmaßte der Technische Theaterleiter Manuel Scheuermann augenzwinkernd in seiner Begrüßung der rund 80 Zuschauer und konstatierte: »Mal was Neues, dass das hier diesmal recht überschaubar ist.«

Kein Drama für die Drama-Group: In verschiedenen Rollen wuchsen die insgesamt neun Akteure in den folgenden zwei Stunden förmlich über sich hinaus. Ausdrucksstarkes Spiel, fein nuancierte Dialoge und Monologe (»to be or not to be ...«), Musik und Gesang geschickt dosiert - ein wahrer Genuss für das fremdsprachenaffine Publikum unterschiedlichsten Alters.

»Es ist toll, wieder unterwegs zu sein. Wir sind zurück und wir leben noch«, merkte Scheuermann voller Begeisterung über das neue »alte« Bühnenleben an. Seit Oktober 2020 war Stillstand angesagt für die Schauspieler, seit zehn Tagen sind sie unterwegs - »endlich«.

Macht die Pandemie ihrem Vorhaben nicht abermals einen Strich durch die Rechnung, werden sie bis weit in den Herbst hinein kreuz und quer durch Europa reisen. Läuft alles nach Plan, ist die Truppe auch 2022 in Laubach zu Gast - dann mit »Othello«.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare