+

Weihnachtsspirale aus den Ästen der Kirchentanne

  • VonJutta Schuett-Frank
    schließen

Laubach (sf). Wer tagsüber am Glashüttenweg 9 in Freienseen vorbeispaziert, sieht Besonderes: Sieghart Keller und Monika Mittelfarwick haben auf der benachbarten Wiese eine Weihnachtsspirale gelegt. Mittelfarwick hatte die Idee zu der ungewöhnlichen Aktion.

Die Spirale wurde aus den Ästen der Kirchentanne gelegt, die erst kürzlich gefällt wurde. Außerdem hat Monika Mittelfarwick Steine mit den Zahlen 1 bis 24 angemalt und in der Spirale verteilt - für jeden Tag im Advent gibt es einen Stein.

Der Spiralweg führt von außen nach innen - am Ziel steht die derzeit noch leere Weihnachtskrippe. Maria und Josef wandern den Monat Dezember hindurch Tag für Tag immer ein Stückchen weiter, bis sie an Heiligabend schließlich in der Mitte ankommen.

Jeden Abend um 17 Uhr werden Laternen auf dem Weg angezündet. Allabendlich werden die Lichter ergänzt - einzelne Familien oder Kinder aus dem Stadtteil stellen ihre Laternen oder Kerzen dort ab. Belohnt wird man mit einer Geschichte, welche Pfarrerin Susanne Metzger-Liedtke allabendlich unter einen Stein legt. Die Freienseener Weihnachtsspirale lädt Besucher auch zum Meditieren ein.

Der Lichterglanz und ein offenes Feuer sind täglich jeweils von 17 bis 20 Uhr zu sehen. FOTO: SF

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare