Unmut über Stützpunkt-Idee

  • Thomas Brückner
    vonThomas Brückner
    schließen

Laubach(tb). Bei einem Termin mit der Feuerwehr, so der Röthgeser Ortsvorsteher Harald Mohr (SPD), sei es am Sonntag um Pläne für einen Stützpunkt für Röthges, Wetterfeld und Münster am "Münsterer Kreuz" gegangen. Eine Info, die äußerst kritisch kommentiert worden sei: "Äußerungen gingen bis hin zum Quittieren ihres Ehrenamtes, Helm abgeben usw., wenn das so kommen sollte!"

"Was ist da dran?", fragte der SPD-Stadtverordnete in der HFBA-Sitzung am Dienstag den Bürgermeister. Dass es sich nur um eine Idee eines externen Planers zum Bedarfs- und Entwicklungsplan handele, betonte Klug. Alles andere sei ein Gerücht. Und: "Die Entscheidungen treffen doch Sie als Stadtparlament." Gäbe es solche Überlegungen, so wieder Mohr, hätte man sie zuvor mit den Beteiligten abstimmen müssen. So aber sei viel Unruhe in den Feuerwehren eingekehrt. "Ein Stützpunkt würde - neben der schnellen Einsatzbereitschaft und -wirkung - gerade im dörflichen Umfeld die Jugendsozialarbeit und das Brauchtum der Feuerwehren auslöschen. Das ist mit Geld nicht aufzurechnen."

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare