ik_Hauptmann_080921_4c
+
ik_Hauptmann_080921_4c

Ungewöhnlicher Termin an ungewöhnlichem Ort

  • VonRedaktion
    schließen

Laubach (dis). Am vergangenen Freitag fand in der Laubacher Sport- und Kulturhalle die Generalversammlung der Ausschussgesellschaft Solms Laubach 1540 statt. Ein wahrlich ungewöhnlicher Termin an einem ungewöhnlichen Ort. Denn in normalen Zeiten findet diese traditionsreiche Veranstaltung in der Herrenscheune des Laubacher Schlosses am Dienstag nach Ostern statt.

Dies war sowohl 2020 als auch 2021 pandemiebedingt nicht möglich. Jetzt also konnte die schon seit 2019 amtierende Vereinsführung endlich entlastet und ein neuer Hauptmann samt Vorstand gewählt werden. Die Wahl war keine übliche, denn der Hauptmann aus der Wahlperiode 2019, Günter Hoffmann, stand nicht für die übliche Ernennung zum Major zur Verfügung. Es waren deshalb zwei Wahlgänge erforderlich. Zuvor trug Hoffmann den Bericht zu seinem Hauptmannsjahr 2019 vor und dankte allen, die ihn unterstützt hatten.

Dann die Wahl: Als neuer Hauptmann wurde Josef Neuhäuser (im Bild vorne, 5. v. r., die GAZ berichtete) gewählt. Neben ihm wurden in der Reihenfolge der erhaltenen Stimmen die Hauptführer Torsten Rinn (1.), Sebastian Möll, Christian Bienek, Ulrich Rühl, Michael Steinbach, Michael Köppen, Sven Feuchert, Rainer Thiel, Michael Rühl, Dominik Gonther und Jan Hoffmann als 11. Hauptführer gewählt. Auf Vorschlag von Hauptmann Neuhäuser bestimmte die Versammlung Michael Köppen zum neuen Major. FOTO: DIS

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare