Ursachenforschung läuft weiter

Undichtes Freibad ab Pfingstmontag wieder offen

  • schließen

Laubach (tb). Nach rund 14 Tagen der Schließung öffnet das Freibad Laubach wieder seine Pforten. Laut einer Mitteilung der städtischen Bäder und Kultur GmbH, sind ab dem 9. Juni (Pfingstmontag) um Punkt 10 Uhr wieder "Wasserratten" aus nah und fern willkommen.

Wie von dieser Zeitung berichtet, leidet das Bad seit Mitte der vorletzten Woche erneut unter einem rapiden Wasserverlust. Binnen 24 Stunden kamen bis zu 45 Kubikmeter abhanden. Seit Mittwoch ist nun ein Fachunternehmen auf der Suche nach der undichten Stelle. Bisher ohne Erfolg. Die Ursachenforschung erfolgt - im Miss- erfolgsfalle - auch nach dem 9. Juni bei laufendem Betrieb. Das Becken abzulassen, um etwa Dehnungsfugen am Boden zu checken, und wieder zu befüllen, würde eine weitere Schließung von vier Wochen bedeuten. Bürgermeister Peter Klug: "Ein zu großer Verlust." Also füllt man stetig nach, schließt parallel dazu erste mögliche Ursachen im Bereich der Technik aus; etwa Undichtigkeiten an Zu- und Abläufen oder am Schwallwasserbehälter.

Was die zunächst vertagte Entscheidung zur Sanierung des Freibades angeht, so will Klug zeitnah klären, ob absehbare Verzögerungen für den avisierten Zuschuss von einer Million Euro aus dem Landesförderprogramm "SWIM" unschädlich sei.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare