Grüne Laubach:

Überlassen Wahl nicht "alten" weißen Männern

  • Thomas Brückner
    vonThomas Brückner
    schließen

Laubach(tb/pm). "Es ist keinesweg der Fall, dass wir die Bürgermeisterwahl schon jetzt den ›alten‹ weißen Männern der gefühlt ewig in Laubach bestimmenden Parteien CDU, Teil-FW und Teil-SPD überlassen", bekräftigt Grünen-Sprecher Michael Köhler eingangs einer Pressemitteilung. Eine basisdemokratische Partei stehe nun mal dafür, dem Wähler eine Alternative zu bieten. Derzeit stehe man in fruchtbaren Gesprächen mit zwei potenziellen Kandidaten, gemeinsam mit parteiübergreifenden Kontakten und parteiunabhängigen Laubachern.

Dass die Grünen gegen die Fortsetzung der "früheren Verhältnisse", gegen ein "altes" Gesicht seien ("auch wenn Björn Erik Ruppel noch jung ist"), fügte Köhler an. Und auch, dass man weiter den Kontakt zu Heiner Philippi suche.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare