FW stellen Weichen für Gemeindewahl

Laubach(pm). Neben der Entscheidung, sich bei der Bürgermeisterwahl neutral zu verhalten (die GAZ berichtete), haben Laubachs Freie Wähler bei ihrer Mitgliederversammlung erste Weichen für die Gemeindewahl 2021 gestellt.

Einstimmig beschlossen sie ein von Dirk Oßwald erarbeitetes Eckpunktepapier, das die Listenaufstellung und ein Programm "Laubach 2021-2026" zum Inhalt hat. "Voller Tatendrang" wolle man sich auf die Wahl vorbereiten und in die letzte Phase der "sehr erfolgreichen Zusammenarbeit mit der CDU in dieser Legislaturperiode starten."

Eingangs hatte Joachim M. Kühn als Sprecher der Findungskommission zur Bürgermeisterwahl Bericht erstattet. Nach ausgiebiger Diskussion folgten die Mitglieder dem Vorschlag von Heinz Galonska, seit über 50 Jahren aktiver Freier Wähler, keinen Kandidaten zu stellen. Und auch keine Empfehlung abzugeben, da es innerhalb der FW "keine eindeutigen Voten für in Frage stehende Personen gebe", heißt es weiter in der Presseerklärung. Bisher steht nur Björn Erik Ruppel (CDU) als Bewerber fest. Eine Kandidatur erwägen Dirk-Michael Hofmann (FBLL) und der IT-Unternehmer Heinrich Philippi; Letzterer aber hat gegenüber dieser Zeitung klargestellt: "Wenn ich antrete, dann als Unabhängiger."

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare