tb_gok2_200721_4c
+
tb_gok2_200721_4c

Start für dritten Bauabschnitt in »Goki«

  • Thomas Brückner
    VonThomas Brückner
    schließen

Laubach (tb). Mit einer Bauzeit von zweieinhalb Jahren zählt jenes in Gonterskirchen zu den aufwendigsten Projekten im Landkreis. Im Frühjahr 2020 begonnen, soll die Sanierung der Ortsdurchfahrt erst im Herbst 2022 abgeschlossen sein. Immerhin, so Hessen Mobil auf Nachfrage dieser Zeitung, lägen die Arbeiten »gut im Zeitplan«. Der zweite Bauabschnitt ist nun fertig, weiter geht’s sogleich:

Der betrifft die Marburger Straße, von der Stuckgasse bis zum Ortsausgang Richtung Laubach. Voraussichtlich bis zum Ende der Sommerferien werden diese Arbeiten dauern. Derweil ist sowohl die L 3138 aus Richtung Laubach kommend als auch die K 190 zwischen der Ortsdurchfahrt Gonterskirchen und der B 276 (Laubacher Wald) voll gesperrt. Zeitgleich laufen die Tiefbauarbeiten zwischen Mittelgasse und Friedberger Straße (K 189 Richtung Ruppertsburg) sowie der Neuaufbau der Horloffbrücke weiter.

Nicht nur am Zeitplan, auch an den Baukosten habe sich seit dem ersten Spatenstich nichts geändert, unterstrich Hessen-Mobil-Sprecherin Sonja Lecher. Die Gesamtkosten belaufen sich danach weiterhin auf 4,18 Millionen Euro. Darin enthalten sind die 1,2 Millionen Euro, die das Land für die grundhafte Erneuerung der Fahrbahn (Landesstraße) veranschlagt, sowie die 2,9 Millionen Euro, die die Stadt für Gehwege, Kanal und Wasser ausgibt. Etwa 75 000 Euro steuert der Kreis zu diesem Gemeinschaftsprojekt bei. FOTO: TB

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare