Sozialdemokraten fordern innenstadtnahes Parkdeck

  • schließen

Für die nächste Stadtverordnetenversammlung beantragt die SPD, dass der Magistrat prüfen soll, wo in der Nähe der Altstadt ein Parkdeck eingerichtet werden kann und wie hoch die Kosten hierfür sind. Das ist einer Pressemitteilung zu entnehmen. In Laubach sei man sich einig, dass der Marktplatz von Parkplätzen frei gemacht werden müsse. Damit aber den Geschäften keine Kunden verloren gingen, müsse vorher Ersatz-Parkraum geschaffen werden. Erste Option hierfür ist nach Meinung der SPD die Aufstockung des jetzigen Parkplatzes in der Bahnhofstraße mit einem zweistöckigen Parkdeck.

Für die nächste Stadtverordnetenversammlung beantragt die SPD, dass der Magistrat prüfen soll, wo in der Nähe der Altstadt ein Parkdeck eingerichtet werden kann und wie hoch die Kosten hierfür sind. Das ist einer Pressemitteilung zu entnehmen. In Laubach sei man sich einig, dass der Marktplatz von Parkplätzen frei gemacht werden müsse. Damit aber den Geschäften keine Kunden verloren gingen, müsse vorher Ersatz-Parkraum geschaffen werden. Erste Option hierfür ist nach Meinung der SPD die Aufstockung des jetzigen Parkplatzes in der Bahnhofstraße mit einem zweistöckigen Parkdeck.

Zwar sei im sogenannten Innenstadtentwicklungskonzept eines namhaften Architekturbüros ebenfalls die Möglichkeit eines Parkdecks vorgesehen, man wisse aber, so der Vorsitzende Hartmut Roeschen weiter, dass mindestens ein bis drei Jahre vergehen würden, bis das Entwicklungskonzept beschlossen werde. Der Marktplatz müsse aber bald vom wilden Parken befreit werden. Daher brauche man zeitnahe Alternativen. Der vorhandene Parkplatz in der Bahnhofstraße sei schon gut ausgelastet und reiche in seiner jetzigen Form nicht aus als Ersatz für den Marktplatz. Und die Helle sei für viele zu weit.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare