Seniorenbeirat hofft auf Verstärkung

  • vonred Redaktion
    schließen

Laubach(pm). Der Seniorenbeirat Laubach beriet dieser Tage unter Vorsitz von Volker Mäurer im großen Sitzungssaal des Rathauses. Wichtiges Thema war die Kommunalwahl. Am 14. März werden nicht nur die städtischen Gremien neu gewählt, sondern auch interessierte Bürger für den Seniorenbeirat; für die Mitarbeit in dem Gremium werden dringend weitere Bürger ab dem 60. Lebensjahr gesucht. Idealerweise sollten aus jedem Stadtteil zwei Personen dem Beirat angehören. Der amtierende Beirat ist teilweise überaltert und es werden von daher jüngere Nachrücker benötigt. Von Ruppertsburg und Lauter gibt es zurzeit leider keine Ortsvertreter, was sich aber ändern soll. Wenn auch nur zwei Vertreter vom Ortsbeirat unter den Bewerbern gewählt werden, können trotzdem weitere Interessierte in diesem Team mitarbeiten.

Vielfältiger Einsatz für die Älteren

Die Arbeit in dem Gremium ist keineswegs langweilig. Die Aufgaben liegen im Wesentlichen in der Vertretung der Interessen der Senioren, der Mitsprache in der Kommunalpolitik bei Verkehrs- und Strukturmaßnahmen. Ein Beispiel dafür ist die Umgestaltung des Marktplatzes, bei der auf Barrierefreiheit zu achten ist.

Einen Seniorenbeirat gibt es in Laubach seit 2014. Vor dieser Zeit wurden die Interessen der älteren Bevölkerung von einem Seniorenbeauftragten der Stadt wahrgenommen. In den Sitzungen werden Themen besprochen, bei denen es unter anderem um die Barrierefreiheit in allen Stadtteilen geht. "Dies können wir nur berücksichtigen, wenn auch von jedem Stadtteil Vertreter bei uns mitwirken", heißt es in einer Pressemitteilung.

Da die "Zeitreise durch die Laubacher Altstadt" mit dem zweiten Vorsitzenden und Lokalhistoriker Kurt Stein im Frühjahr wegen Krankheit des Referenten und auch coronabedingt ausgefallen ist, wird diese im Frühjahr erneut angeboten. Vorsitzender Mäurer berichtete ferner, dass am Weg zum Tiergärtner Teich drei Sitzbänke aufgestellt wurden; die Passage werde gern von Spaziergängern genutzt. Die neue Broschüre "Älter werden in Laubach" sei noch in Arbeit und könne voraussichtlich im Frühjahr verteilt werden.

Die nächste Sitzung des Seniorenbeirates findet vermutlich im Februar 2021 statt.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare