Schulklasse in Laubach in Quarantäne

  • vonred Redaktion
    schließen

Laubach/Lich/Hungen(pm). Das Gesundheitsamt des Landkreises Gießen ermittelt derzeit Kontaktpersonen nach einer bestätigten Corona-Infektion an der Theodor-Heuss-Schule in Laubach. Dort wurde am Mittwoch für insgesamt 20 Schüler einer dritten Klasse Quarantäne angeordnet, nachdem ein Kind positiv getestet worden war. Die Infektion erfolgte im familiären Umfeld außerhalb der Schule.

Nach dem positiven Test- ergebnis einer Betreuungskraft des Waldkindergartens Lich Anfang der Woche ist mittlerweile die Infektion einer weiteren Betreuungskraft bekannt geworden. Insgesamt zehn Betreuungskräfte sowie 40 Kinder befinden sich derzeit in Quarantäne. Die Tests erfolgten hier am Mittwoch.

Dies gilt auch für die evangelische Kita in Langd, wo das positive Testergebnis einer Betreuungskraft gemeldet worden war. Hier sind neun Kinder einer Krippengruppe sowie sechs Betreuungskräfte in Quarantäne. Die Testergebnisse stehen aus.

Insgesamt gibt es im Landkreis Gießen derzeit 55 aktive Corona-Fälle. Seit Beginn der Pandemie haben sich 486 Menschen aus dem Kreis mit dem Virus infiziert, sechs an Covid-19 Erkrankte sind verstorben, 425 Menschen gelten mittlerweile als genesen. Drei befinden sich derzeit in stationärer Behandlung.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare