Schützen trauern um Wolfgang Munk

  • schließen

Laubach (sf). In Trauer nehmen die Vorstände des Schützenvereins Laubach und des Schützenbezirks 26 Abschied von Wolfgang Munk; der Ehrenkreisschützenmeister verstarb am 27. Mai im Alter von 85 Jahren. Mit ihm verliere man eine Persönlichkeit, der stets für die Schützen dagewesen sei. Aus anfänglichem Interesse zum Schießsport seien Liebe und Begeisterung erwachsen. Als Kreisjugendleiter begann Munk 1978 seine ehrenamtlichen Tätigkeiten im Schützenkreis Vogelsberg West. 1981 wurde er zum 2. Schützenmeister im Schützenkreis 54 Laubach gewählt. 1984 übernahm er das Amt des Kreisschützenmeisters. Seine ehrenamtlichen Tätigkeiten füllte er mit Begeisterung, Sachverstand und Souveränität aus. Insbesondere durch seine Mitarbeit im Schützenverein Laubach und im Schützenkreis Laubach als Jugendleiter und Vorsitzender hat er sich große Verdienste erworben. Für seine ehrenamtlichen Tätigkeiten wurde Munk mit dem Großen Hessischen Ehrenzeichen in Gold des Hessischen Schützenverbandes sowie mit dem silbernen Ehrenkreuz des Deutschen Schützenbundes ausgezeichnet.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare