"Schmökerzelle" für Leseratten

  • vonred Redaktion
    schließen

Laubach(pm). Direkt zwischen Verwaltungsgebäude und Nebeneingang zum Seniorenzentrum steht sie und das seit mehr als zwei Jahren schon - die öffentliche Büchertausch-Telefonzelle des Oberhessischen Diakoniezentrums Laubach. Gelesene Bücher einfach wegzuwerfen, fällt vielen schwer. Andererseits ist der Hunger nach neuem Lesestoff groß. Öffentliche Bücherschränke lösen dieses Problem auf einfache Art und Weise: das Prinzip besteht aus "Geben und Nehmen".

Die "Schmökerzelle" in Laubach ist 365 Tage im Jahr rund um die Uhr geöffnet und für jedermann zugänglich. Wer mag, stellt Bücher hinein. Wer Bücher findet, die ihn interessieren, nimmt sie mit nach Hause. Das Ganze ist kostenlos und läuft ganz ohne Formalitäten ab. Damit in der "Schmökerzelle" alles reibungslos ablaufen kann, gibt es nur einige wenige Regeln: Es sollen nur Bücher reingestellt werden, die in einem guten Zustand sind. Bitte nur kleine Menge an Büchern abgeben.

Politische, religiöse und pornografische Schriften werden aussortiert. Das Mehrgenerationenhausprojekt wird von einer ehrenamtlichen Mitarbeiterin des Oberhessischen Diakoniezentrums, Heike Walther, betreut. Das Sortiment umfasst Krimis und Romane, Sachbücher, Ratgeber sowie Kinder- und Jugendbücher.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare