Historische Kulisse, authentische Bekleidung: Schlossführungen halten die Erinnerung an frühere Zeiten wach. FOTO: PM
+
Historische Kulisse, authentische Bekleidung: Schlossführungen halten die Erinnerung an frühere Zeiten wach. FOTO: PM

Schlossmuseum öffnet seine Pforten

  • vonred Redaktion
    schließen

Laubach(pm). Das Warten hat ein Ende: Ab sofort gibt es wieder Führungen durch das Schlossmuseum. Samstags um 16.30 Uhr und mittwochs um 15 Uhr können die gotischen Räume des Grafenschlosses besichtigt werden. Das berichtet Christine Diepolder, Geschäftsführerin der Laubacher Tourismus und Service GmbH. Als kompetente Führer stehen Sibylle Bienefeld, Ingrid Gehre, Gerhard Steinl und Hartmut Miethe bereit. Nach dem gesundheitsbedingten Rückzug von Horst Lang hatten die Führungen, die es bislang nur mittwochs gab, für einige Zeit ausgesetzt werden müssen.

"Jetzt haben wir gleich mehrere sehr motivierte Menschen", freute sich Karl Georg Graf zu Solms-Laubach über die "Neuen" bei einem Treffen im Archiv des Schlosses.

Mit Gerhard Steinl war einer der kundigsten Führer im Schlossmuseum in die Planungen eingebunden. Derzeit sind die Beteiligten dabei, sich in ihre Rollen einzufinden, die durchaus auch unterschiedliche Ansätze haben.

Für Kinder geeignet

Während Steinl und der ehemalige Grünberger Pfarrer Miethe einen Schwerpunkt auf die reiche Geschichte des Grafenhauses legen, möchte Ingrid Gehre in historischer Gewandung die Geschichte des Schlosses vermitteln. Auch Sibylle Bienefeld wird ihre eigene Interpretation als Museumsführerin entwickeln. Stützen können sich die angehenden Museumsführer dabei auf die Unterlagen und Skripts ihrer Vorgänger.

Die Herausforderung besteht für sie darin, aus der Fülle der historischen Aufzeichnungen jeweils "ihre" Geschichte für die Besucher des Schlossmuseums zu destillieren. Kinder im Alter von sechs bis zwölf Jahren oder Familien können mit der Zofe und Gouvernante Henrietta-Lieselotte zu Gehrenstein (Ingrid Gehre) das Schlossmuseum kennenlernen. Aber auch eine Museumsführung für alle, gespickt mit Redewendungen und Sprichwörtern, kann mit der Zofe gebucht werden.

Miethe und Steinl bieten eine historisch-kunsthistorisch ausgerichtete Führung an. Bienefeld hingegen legt einen Schwerpunkt auf die Beziehung zwischen Grafenhaus und Laubacher Bürgern, die Geschichte des Schlosses und wie die Solmser die Herzen der Laubacher eroberten. Führungen außerhalb der festen Termine sind möglich.

Auftakt der neuen Führungen durch das Schlossmuseum ist am 5. September. Touren werden jeweils samstags um 16.30 Uhr und mittwochs um 15 Uhr angeboten. Die Teilnahme kostet 5 Euro/Person. Info und Anmeldung im Kultur- und Tourismusbüro (Bahnhofstr. 1, Tel. 0 64 05/92 13 21, E-Mail d.franz@laubach-online.de).

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare