Ruppertsburger Landfrauen werden 60

  • schließen

Die Ruppertsburger Landfrauen blickten auf ihrer Jahreshauptversammlung auf ein Jahr mit 46 Veranstaltungen zurück. Insgesamt 311 Besucher wurden dabei gezählt, berichtete Vorstandssprecherin Monika Rinker. Jedoch konnte man dabei leider keine neuen Mitglieder gewinnen. Rinker vermutete, dass ein Grund sein könnte, dass sich die Menschen heute eher im Internet statt bei Informationsvorträgen informieren. Dabei könne man hier den Referenten direkt fragen.

Die Ruppertsburger Landfrauen blickten auf ihrer Jahreshauptversammlung auf ein Jahr mit 46 Veranstaltungen zurück. Insgesamt 311 Besucher wurden dabei gezählt, berichtete Vorstandssprecherin Monika Rinker. Jedoch konnte man dabei leider keine neuen Mitglieder gewinnen. Rinker vermutete, dass ein Grund sein könnte, dass sich die Menschen heute eher im Internet statt bei Informationsvorträgen informieren. Dabei könne man hier den Referenten direkt fragen.

Der Ruppertsburger Landfrauenverein wird in diesem Jahr 60. Dies soll mit einer kleinen Feier gewürdigt werden. Schriftführerin Christel Kraushaar informierte im Jahresbericht über die unterschiedlichen Vorträge. Die Themen reichten von "Kräuter für Herz und Seele" bis zu "Brainfood fürs Gehirn". Sandra Meybohm zeigte Bauchtanz. Zudem wurde zu Weihnachten gebastelt und ein Ausflug nach Bad Driburg unternommen.

Am Kinoabend – eine Gemeinschaftsveransstaltung des Bezirksverbandes – nahmen mehrere Mitglieder teil. In der Dorfgemeinschaft beteiligte sich der Verein am Weihnachtsbummel, besuchte den Weltgebetstag der Frauen und die Versammlungen der Vereinsgemeinschaft.

Geschäftsführerin Helga Parr informierte über die Ein- und Ausgaben des abgelaufenen Jahres. Olga Samak und Doris Wagner hatten bei der Überprüfung keinerlei Beanstandung und so erfolgte die einstimmige Entlastung des Vorstandes. Neue Kassenprüfer sind Ilse Pabst, Olga Samak und Sandra Meybohm. Zum Schluss erläuterte Monika Rinker den geplanten Ablauf der Feier zum 60-jährigen Jubiläum am 27. Oktober.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare