Ortsbeirat Münster beklagt verkehrswidriges Parken

  • schließen

Laubach(pm). Mit Beschwerden über das Parkverhalten in den Durchgangsstraßen Unterpforte, Oberpforte, Lindenstraße, aber auch in Wohngebieten beschäftigte sich der Ortsbeirat Münster. Diese seien berechtigt, werde doch der fließende Verkehr, insbesondere was größere Fahrzeuge, Busse und Rettungsfahrzeuge betrifft, stark beeinträchtigt. Die Stadtteilvertretung appelliert daher dringend, in den genannten Straßen die Mindestdurchfahrtsbreite von drei Metern einzuhalten. Noch besser wäre es, wenn die Fahrzeuge auf dem eigenen Grundstück geparkt würden. "Parkplatznot ist kein Freibrief für falsches Parken und Parken, das zu Behinderungen bei anderen Verkehrsteilnehmern und Anliegern führt", schreibt der Ortsvorsteher. Bisher sei man im Ortsbeirat der Auffassung gewesen, nicht das Ordnungsamt einzuschalten. Doch habe sich bisher keine spürbare Entspannung eingestellt. Nächster Schritt wäre die Ausweisung von Parkbuchten bzw. einseitiger Halteverbote. Wenn möglich sollte dies aber vermieden werden .

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare