Familie als Sponsor

Neues Schwanenpaar für Laubachs Schlosspark

  • schließen

Laubach(tb). Aufgrund seiner schweren Verletzungen, aller Wahrscheinlichkeit nach beigebracht durch einen frei laufenden Hund, musste der Schwan im Laubacher Schlosspark eingeschläfert werden. Die letzten drei Jahre schon hatte der Vogel allein seine Runden im Teich drehen müssen, sein Partner/seine Partnerin war unbekannten Zieles verschwunden (die Gießener Allgemeine Zeitung berichtete). Jedoch könnte der Schwanenteich schon bald wieder seinem Namen gerecht werden: Eine Laubacher Familie hat sich bereit erklärt, die Anschaffung eines neuen Paares zu sponsern.

Wie Ortsvorsteher Günter Haas auf Anfrage dieses Zeitung sagte, will er sich um eine möglichst rasche Neuansiedlung bemühen. Auch kümmere er sich auch um die fachliche Beratung. Nicht zuletzt: "Die Familie steht Gewehr bei Fuß."

Wie Haas, zugleich Vorstand des Tierschutzvereins Laubach, weiter äußerte, habe die vom Verein gestellte Anzeige gegen den unbekannten Hundehalter bisher nichts gebracht. Und: Erst in jüngster Zeit sei es erneut vorgekommen, dass gegen den im Park geltenden Leinenzwang verstoßen wurde. Für Haas unverantwortlich, handele es sich doch beim Schlosspark um einen sensiblen Bereich, in dem auch ältere Fußgänger unterwegs seien. "Dort seinen Hund frei laufen zu lassen, gehört sich einfach nicht."

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare