Neue Aktion von "Laubach hilft"

  • vonred Redaktion
    schließen

Laubach(pm). Die von Stadtverordnetenvorsteher Kühn organisierte Aktion "Laubach hilft" für Menschen, die von der Pandemie besonders betroffen sind, läuft weiter. Die Helfer gehen einkaufen, machen Botengänge, kümmern sich um Haustiere oder stehen für Gespräche zur Verfügung. Mit Bürgermeister Peter Klug hat Kühn vereinbart, dass diesmal die Stadt statt Weihnachtspost einen Weihnachtsgruß im "Blättchen" veröffentlichen. Eingespartes Porto von 300 Euro soll den 86 Laubacher Tafel-Kunden zugute kommen. Ziel ist es, 860 Euro sammeln, um so jedem Familienmitglied vor Weihnachten einen Einkaufsgutschein im Wert von 10 Euro über die Laubacher Tafel zur Verfügung stellen. Aus dem Helferkreis habe er bereits einige Spendenzusagen erhalten, schließt der Stadtverordnetenvorsteher, der sich damit auch an die Bürgermeisterkandidaten gewandt hatte. Spendenkonto: Diakonisches Werk Gießen, Sparkasse Gießen, IBAN: DE 58 5135 0025 0200 5135 08, Verwendungszweck Tafel Grünberg/Ausgabestelle Laubach.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare