Karnevalverein Laubach

Aus für närrische Kampagne 2020/21

  • vonred Redaktion
    schließen

Laubach(pm). Der älteste und zugleich einer der aktivsten Karnevalsvereine der Region legt die närrische Kampagne 2020/2021 auf Eis. Nach wie vor haben die Folgen der Corona-Pandemie die Welt im Griff und es ist nicht abzusehen, wie lange dies anhalten wird.

Zur Lagebesprechung traf sich nun der Vorstand des Karnevalvereins 1908 Laubach (KVL). Einig war man sich in der Annahme, dass Masken- und Abstandspflicht wahrscheinlich auch zu Beginn des neuen Jahres noch gelten werden, zumindest bei großen Veranstaltungen.

Das Wesen des Karnevals sei es, in fröhlicher Runde miteinander zu feiern, tanzen und lachen. Etwa bei der Laubacher Fremdensitzung, die mit 800 Plätzen die größte im Landkreis Gießen sei. "All dies geht nicht unter Einhaltung eines Abstandsgebotes. Zudem müssten die Vorbereitungen und Vertragsabschlüsse bereits heute erfolgen, ohne dass man sicher sein könnte, die Veranstaltungen auch durchführen zu können", wird der Vorstand zitiert. Daher haben sich Laubachs Karnevalisten dazu entschlossen, in der Kampagne 2020/21 keine öffentlichen Veranstaltungen auszurichten: Inthronisation, Prinzentreffen, Fremdensitzung, Kinderfest und Umzug fallen aus; es wird keine Prinzenpaare geben.

Die Vereinsarbeit (Training der Tanzgruppen etc.) findet weiterhin unter Beachtung der Hygieneregeln statt.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare