Mit einem stimmungsvollen Programm in der Stadtkirche stellen die Gesamtschüler ihr musikalisches Können unter Beweis. FOTO: DIS
+
Mit einem stimmungsvollen Programm in der Stadtkirche stellen die Gesamtschüler ihr musikalisches Können unter Beweis. FOTO: DIS

Musikalische Glanzlichter

  • vonRedaktion
    schließen

Laubach(dis). Traditionell lädt die Friedrich-Magnus-Gesamtschule in der Vorweihnachtszeit zu ihrem Weihnachtskonzert in der evangelischen Stadtkirche ein. Die Schüler und ihre musikalischen Gäste stellten nun in der voll besetzten Stadtkirche ihre musikalische Leistungsfähigkeit unter Beweis. Nach dem Auftakt mit einer Improvisation von Björn-Christoph Stühler an der Stadtkirchenorgel begrüßten Dekanatskantorin Anja Martiné und Schulleiterin Irina Reh die festlich eingestimmte Zuhörerschaft, die sich bei allen Mitwirkenden und freiwilligen Helfern für deren Einsatz bedankten. Neben den rund 100 Sängerinnen und Sängern des Schulchors "Vorlaut", der unter anderem "Sweat Dreams", "In your Arms" mit Solistin Michelle Rosenfeld sowie "Angels watching over me" in Begleitung von Irini Brantis an der Querflöte intonierte, waren auch die Flötenklassen des sechsten Jahrgangs vertreten. Von ihnen erklangen bekannte Lieder wie "Morning has broken", "Go tell it on the mountains", "Jingle Bells" und "Last Christmas" mit Julian Müller am Cajon.

Kolleg-Schüler stimmen mit ein

Auch die Schulband mit Elaina Buch (Gesang), Lino Hofmann (Gitarre), Michelle Rosenfeld (Klavier, Gesang) sowie Bela Praxl (Schlagzeug) trug mit "We belong together", "Every breath you take" zum Gelingen des abwechslungsreichen stimmungsvollen Konzertes bei. Auch vom Laubach-Kolleg brachten sich einige Schüler in die Programmgestaltung ein. Gemeinsam sangen alle Anwesenden zum Abschluss das bekannte Weihnachtslied "O du fröhliche". Die Chorleitung hatten Carolin und Elke Reith, Christopher Heinzel (Schulband), Björn-Christoph Stühler und Elisa Diehl inne. Weitere Mitwirkende waren Caroline Beierle und Janina Neuhäuser. Durch das Programm führten die Preisträger des Vorlesewettbewerbs. In der Pause bot der Förderverein in Zusammenarbeit mit vielen Eltern im Gemeindehaus Essen und Getränke an. Außerdem konnte man die von der Schülerfirma der Klasse H7a angefertigten Holzprodukte erwerben.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare