1. Gießener Allgemeine
  2. Kreis Gießen
  3. Laubach

Mitgliederakquise soll verstärkt werden

Erstellt: Aktualisiert:

Von: red Redaktion

Kommentare

Laubach (pm). Der Förderverein Schwimmbäder Laubach hielt dieser Tage seine Jahreshauptversammlung ab. Im Jahresbericht erläuterte der Co-Vorsitzende Jochen Bantz, dass der Freibadbesuch im vergangenen Sommer trotz freien Eintritts für Kinder nur sehr spärlich gewesen sei. Ob das Wetter dafür verantwortlich war oder aber die Tatsache, dass viele Familien inzwischen eigene Pools im Garten hätten, bliebe Spekulation.

Bedingt durch die Corona-Einschränkungen, habe der Förderverein, abgesehen von der Bewirtung eines Schlosspark-Konzertes, keine Aktivitäten starten können, um Geld zu verdienen. Durch die Vermittlung von Bürgermeister Meyer habe der Verein eine 5000-EuroSpende von der OVAG für die Erneuerung des Beachvolleyballfeldes im Freibad erhalten. Diese Maßnahme werde aber erst nach der Renovierung des Freibades umgesetzt.

Weiterhin berichtete Bantz, dass der Vorstand beschlossen habe, in Zukunft nur noch an wenigen öffentlichen Veranstaltungen teilzunehmen, da der Aufwand für Planung und Personal bei Veranstaltungen wie beispielsweise dem Lichterfest in keinem Verhältnis zum Erlös stehe. Stattdessen solle demnächst verstärkt auf Mitgliederakquise gesetzt werden, beispielsweise durch reduzierte Kursgebühren bei der Buchung von Aqua-Fitness- und Aqua-Jogging-Kursen im Hallenbad für Fördervereinsmitglieder. Auch die Schwimmschule »AlleLagen« werde Rabatte für Fördervereinsmitglieder anbieten. Bei der Buchung der begrenzten Plätze in den Aqua-Kursen des Hallenbades werden Fördervereinsmitglieder demnächst bevorzugt berücksichtigt. Die begehrten 50er-Eintrittskarten sollen künftig nur noch über den Förderverein exklusiv an Mitglieder verkauft werden. Der jährliche Beitrag des Fördervereins zu den Betriebskosten der Bäder solle in Zukunft über sachgebundene Spenden pressewirksam kommuniziert werden. Damit wolle der Verein erreichen, dass seine Tätigkeit in der Öffentlichkeit deutlicher sichtbar wird.

Die Kassenprüferinnen Simone Peter und Marika Steinbach bescheinigten eine einwandfreie Kassenführung und stellten den Antrag auf Entlastung des Vorstandes.

Zum Schluss der Versammlung fanden Vorstandswahlen statt. Der Vorstand wurde um eine dritte Vorsitzende erweitert und besteht nun aus Jana Adam, Jochen Bantz und Anja Kuhla. Neue Rechnerin ist Angela Knell und als Schriftführerin wurde Elisabeth Alewell-Nebe wiedergewählt. Als Beisitzer fungieren Irene Brandt, Hagen Hartmann, Milka Winterstein, Stefan Melms, Ulrich Widulla, Daniel Heil und Michael Köppen.

Auch interessant

Kommentare