Die Erste Stadträtin Isolde Hanak (stehend, v. l.), Stadtrat Josef Neuhäuser und Sachbearbeiterin Inna Hannibauer überreichten Förderbescheide an (sitzend, v. l.) Marek Wawszczak, Nina Henk und Yener Isik. FOTO: PM
+
Die Erste Stadträtin Isolde Hanak (stehend, v. l.), Stadtrat Josef Neuhäuser und Sachbearbeiterin Inna Hannibauer überreichten Förderbescheide an (sitzend, v. l.) Marek Wawszczak, Nina Henk und Yener Isik. FOTO: PM

Mehr als nur Leerstände beseitigt

  • vonred Redaktion
    schließen

Laubach(pm). Laubachs Erste Stadträtin Isolde Hanak hat Förderbescheide an Bürger überreicht, die im vergangenen Jahr Altbauten saniert haben. "Ich bewundere jeden, der sich an solche Projekte wagt und hilft, Leerstände zu beseitigen, Wohnraum zu schaffen und noch etwas Positives für das Erscheinungsbild der Stadt zu tun", sagte Hanak.

Im Sitzungszimmer des Magistrats erhielten drei von insgesamt sieben Bauherren ihre Förderbescheide. Verteilt wurde eine Summe in Höhe von 22 604 Euro. Stadtrat Josef Neuhäuser merkte an, dass die Förderung "nur eine kleine Unterstützung angesichts der Gesamtsummen darstellt".

Gefördert wurde Nina Henk, die in Friedrichshütte die Heizung ihres Hauses erneuert und Dämmarbeiten vorgenommen hat, um das Objekt energetisch zu optimieren. Yener Isik hat ein Haus in der Bahnhofstraße erworben. Mittlerweile wurden dort erhebliche Sanierungsarbeiten vorgenommen, um das Haus teils gewerblich, teils als Mietwohnungen zu nutzen. Isik dankte für die gute Zusammenarbeit mit den Sachbearbeitern des städtischen Liegenschaftsamts und hob die Bedeutung "anständiger Kommunikation zwischen Bürgern und Verwaltung" hervor.

Marek Wawszczak wurde für eine Sanierung eines Hauses in Altenhain gefördert, in dem die Heizung erneuert, der Schornstein saniert und Dämmarbeiten vorgenommen worden waren. Wawszczak erzählte von vielen aufmunternden Kommentaren von Nachbarn, "die Respekt dafür zollen, dass wir aus einer alten Scheune Wohnraum schaffen".

Darüber hinaus wurden Sabine Fritz (Ruppertsburg), Kerstin Gontrum (Kernstadt), Jan Hoffmann (Kernstadt) sowie Jana Groll und Dirk Schleicher (Gonterskirchen) gefördert. Hauptamtsleiter Andreas Stuff verdeutlichte das Anliegen der Stadtverwaltung mit der Förderung der Altbausanierung "Häuser zu erhalten und Wohnraum zu schaffen".

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare