Laubach und Schotten kooperieren

  • VonRedaktion
    schließen

Laubach (pm). »Demokratie leben!« ist seit 2017 das Motto der beiden Kommunen Schotten und Laubach im Rahmen des gleichnamigen Bundesprogramms. Der neue Laubacher Bürgermeister Matthias Meyer folgte der Einladung der Bürgermeisterin Susanne Schaab nach Schotten, ebenso der Laubacher Stadtverordnetenvorsteher Joachim M. Kühn.

Schaab unterstrich die bisherige gute Zusammenarbeit, deren Fortführung sie sich wünscht, und dies trotz der Pandemiezeiten, die zahlreiche geplante Aktivitäten der Vereine verhindert hat. Besprochen worden ist die neue Zusammensetzung des Begleitausschusses, die paritätisch mit Personen der beiden Städte besetzt sein sollte. Zu beachten ist dabei, dass mehr als 51 Prozent der Personen der Zivilgesellschaft angehören sollten, die anderen können Repräsentanten der Verwaltung oder Parteien sein, so die Regelung im Programm.

Kühn hofft, dass noch in diesem Jahr Projekte angegangen werden können, so unter anderem die Stolpersteinverlegung im Herbst.

Förderschwerpunkte im Programm sind die Unterstützung der Arbeit der Ortsvorsteher und Ortsbeiräte, die Themen Antizionismus und Antisemitismus sowie die Förderung der Aktivitäten von Jugendlichen im Bereich Demokratie sowie gegen Rassismus und Diskriminierung. Gefördert werden zudem genderspezifische Themen für Frauen mit und ohne Migrationshintergrund.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare