Landesehrenbrief für Jörn Kion

  • vonred Redaktion
    schließen

Laubach(pm). Mit dem Landesehrenbrief wurde dieser Tage Jörn Kion ausgezeichnet. In einer kleinen Feierstunde überreichte Bürgermeister Peter Klug die Urkunde. Gewürdigt wird damit das ehrenamtliche Engagement des Laubachers als Richter am Arbeitsgericht Gießen. Kion, der als Prokurist der Parker Hannifin Manufacturing Germany GmbH & Co. KG tätig ist, bekleidet das Ehrenamt seit 2005.

Der Arbeitgeberverband Hessenmetall hatte ihn sowohl für das Ehrenamt als auch für die Auszeichnung vorgeschlagen. Der Geschäftsführer der mittelhessischen Bezirksgruppe, Sascha Drechsel sagte: "Rückgrat unseres auch gesellschaftlichen Engagements sind Menschen wie sie". Bürgermeister Klug merkte an: "Mir ist bewusst, dass sich gerade die Last im Ehrenamt auf immer weniger Schultern verteilt - umso mehr bin ich stolz darauf, Menschen wie sie hier vor Ort leben zu haben". Dank ging auch an Kions Ehefrau Alexandra und die Familie des Geehrten, denn diese müssten jenes Engagement mit tragen.

Kion verdeutlichte den Stellenwert seines Ehrenamtes: "Man lernt dabei. Es ist nicht so, dass wir immer Partei für die Arbeitnehmerseite ergreifen. Vielmehr entwickelt man im Laufe der Zeit ein Rechtsbewusstsein und versucht, der manchmal sehr komplexen Sachlage möglichst gerecht zu werden". FOTO: PM

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare