Kompetenz-Team für Belange der Älteren

  • Thomas Brückner
    VonThomas Brückner
    schließen

Laubach (pm/tb). Der Seniorenbeirat der Stadt Laubach hat sich neu konstituiert. Unter Leitung von Stadtverordnetenvorsteher Kühn wurde Bernhard Wilhelm-Detzel aus der Kernstadt zum Vorsitzenden, Kurt Stein aus Wetterfeld zum Stellvertreter und Wilhelm Alles aus Ruppertsburg zum Beisitzer gewählt. Kühn freute sich über ein engagiertes Gremium, das sich für die Belange der Senioren einsetzt.

Dabei hoffte er auf die Unterstützung der politischen Gremien, aber auch der der Bürgerschaft, sei es durch gute Vorschläge oder Anregungen. »Ich sehe uns als das Kompetenz-Team für Seniorinnen und Senioren«, meinte Wilhelm-Detzel und versprach einen kompetenten Einsatz für deren Belange. Als ordentliche Mitglieder arbeiten ferner Jürgen Kümper aus Altenhain, Rolf-Jürgen Löffler aus Freienseen, Detlef Neuhaus aus Münster, Dieter Puchowski aus Lauter und Melanie Anders aus Röthges in dem Gremium mit.

Gonterskirchener Vertreter gesucht

Alle verstehen sich als Ansprechpersonen für Senioren, vor allem - satzungsgemäß - bei der Planung und Durchführung von Maßnahmen und Programmen für die älteren Menschen in den Bereichen Freizeit, Bildung und Kultur; Einrichtung und Ausbau sozialer Beratungs- und Hilfsdienste in Zusammenarbeit mit sozialen Organisationen; Ausbau der gesundheitlichen Versorgung und Gestaltung der stationären und ambulanten Pflege; Verkehrs-, Bau- und Wohnungsfragen (seniorengerechtem Wohnraum). Die neuen Beiratsmitglieder wollen nun die Broschüre »Älter werden in Laubach« verteilen.

Bürgermeister Meyer zeigte sich erfreut, dass sich eine engagierte Gruppe gefunden hat. Er hoffte darauf, dass sich auch noch in Gonterskirchen jemand bereit erklärt, den Stadtteil im Beirat zu vertreten.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare