Freiwillige Quarantäne

Klug bis heute im Homeoffice

  • vonRedaktion
    schließen

Laubach (pm). Aufgrund eines Kontakts zu einem positiv getesteten Mitarbeiter hatte sich Bürgermeister Klug am Dienstag in freiwillige Quarantäne begeben. Von ihm veranlasster PCR-Test fiel negativ aus (die GAZ berichtete). Wie Klug nun mitteilt, sei er erst am späten Donnerstagnachmittag vom Gesundheitsamt über den Kontakt informiert worden. Ergebnis der Befragung:

»Ich bin nicht Kategorie 1, sondern Kontaktperson der Kategorie 2 - hätte also nicht in Quarantäne gemusst.« Er reduziere dennoch seine Kontakte, arbeite bis einschließlich Montag (heute) im Homeoffice - »sicher ist sicher.«

Für Klug zeigt das Beispiel, dass die Gesundheitsämter unterbesetzt seien, da die Index-Fälle immer noch zu viele Kontakte hatten, um sie auch nachzuverfolgen. Daher sein Appell, bei Kenntnis eines Kontakts, sich möglichst in Selbstisolation zu begeben.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare