+
Werner Döpfer (l.) führt die Besuchergruppe durch den Park.

Kirchengemeinden besuchen Palmengarten

  • schließen

Laubach (gjo). Ein gemeinsamer Tagesausflug der Kirchengemeinden Einartshausen, Gonterskirchen und Ruppertsburg führte kürzlich in den Frankfurter Palmengarten. Nach der Begrüßung gab Pfarrer Martin Jung bereits im Bus einige Informationen über die Entstehung des über 100 Jahre alten Gartens weiter und weckte die Neugierde auf exotische und heimische Pflanzen und Blüten.

Teichbewohner sorgen für Freude

Im Palmengarten erfolgte eine Führung durch Werner Döpfner, der dort 35 Jahre Mitarbeiter war und durch seinen Nebenwohnsitz in Einartshausen vielen bekannt ist. Bei dem Rundgang wurde die Vielfalt der Anlage bewundert. So manche Staude oder Blume, wie sie auch im eigenen Garten wächst, wurde entdeckt, aber das größte Interesse galt außergewöhnlichen bzw. bislang unbekannten Gewächsen.

Amüsant waren für viele die am oder im Wasser lebenden Tiere am großen Teich. Besonders gefielen die Karpfen und die Schildkröten. Vor der Heimfahrt bestand für die Reisenden noch die Gelegenheit, ein Café aufzusuchen. Dieser Tag, so die Meinung aller, brachte wieder einmal eine willkommene Abwechslung vom Alltag.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare