+
Die Reisegruppe aus Ruppertsburg besichtigt das legendäre Motodrom.

Jagdgenossen besichtigen den Hockenheimring

  • schließen

Laubach (oa). Als ein herausragendes Erlebnis gestaltete sich nun ein Tagesausflug der Jagdgenossenschaft Ruppertsburg. Bei sehr schönem Sommerwetter ging es über die Autobahn über Frankfurt nach Mannheim zum Hockenheimring. Unter sachkundiger Führung wurden das legendäre Motodrom von der VIP-Loge aus sowie danach das Fahrerlager und die Boxengasse besichtigt. Es war schon etwas Besonderes, Autos der Marken Porsche, Maserati, Ferrari oder Lamborghini aus der Nähe zu sehen. Im Motodrom konnte man eine Motorsportveranstaltung verfolgen.

Nach einem rustikalen Frühstück ging es in die Weinstadt Dalheim. Dort stiegen die Jagdgenossen auf einen von einem Schlepper gezogenen Planwagen um. Bei der Fahrt durch die Weinberge mit Sicht auf das bekannte Weinstädtchen Nierstein mit der imposanten Kirche konnte man sogar die Silhouette Frankfurts mit den markanten Hochhäusern erkennen. Bei "Weck, Worscht und Woi" kam auf dem Planwagen gute Stimmung auf, und es wurde gemeinsam gesungen. Ein gemeinsames Abendessen in Schotten rundete die Fahrt ab.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare