+
Auszeichnung am Kolleg mit (v. l.) Nils Endregat, Jana Marie Kühnapfel, Fiona Roth, Robin Erd und Hazem Nassif.

Hundert Prozent Erfolgsquote

  • schließen

Laubach (dis). In der evangelischen Stadtkirche fand nun die Verabschiedung der Abiturienten und der Realschüler des Laubach-Kolleg statt. Im Mittelpunkt stand das herausragende Ergebnis der pädagogischen Arbeit im Oberstufengymnasium und der Realschule für junge Erwachsene: Alle Absolventen der beiden Schulformen schafften den erwünschten Abschluss, ein Drittel der Abiturienten glänzte mit einer Eins vor dem Komma, drei Abiturienten hatten die Traumnote 1,0. Im Realschulzweig erreichte nahezu die Hälfte der Schüler den qualifizierten Abschluss und damit die Berechtigung zum Besuch der gymnasialen Oberstufe. Entsprechend begeisterte zeigte sich Schulleiterin Ellen Reuther in ihrer Ansprache. Besonders würdigte sie die Leistungen der Realschüler, mehrheitlich Geflüchtete.

Stimmungsvoller Ballabend

Eine besondere Ehre für das Laubach-Kolleg war die Mitgestaltung des Gottesdienstes durch Oberkirchenrätin Dr. Melanie Beiner. Schulpfarrer Christoph Schulze-Gockel erinnerte an die große Unterstützung, die den Absolventen durch Familie und Schulgemeinde widerfahren sei und das prägende Gefühl des Miteinanders, welches den Umgang am Laubach-Kolleg kennzeichne. Für die evangelische Kirchengemeinde Laubach betonte Susanne Koch die kooperative Verbindung des Laubach-Kollegs zur Gemeinde und dankte für die nachhaltige pädagogische Arbeit. Stadtverordnetenvorsteher Joachim M. Kühn betonte, wie wichtig es in den Stürmen der Zeit sei, wertorientiert und leidenschaftlich die Gesellschaft mitzugestalten und die Demokratie und freiheitliche Grundordnung zu stärken. Launig und wortgewandt blickte Schulelternbeiratsvorsitzender Dr. Bernd Spindler auf die Herausforderungen der letzten Jahre zurück, bevor die ehemalige Schulsprecherin und Stipendiatin des Kollegs, Jessica Haak, zu Mut und Zuversicht riet, um kommende Aufgaben zu meistern. Musikalisch umrahmt wurde der Gottesdienst vom Ensemble "4Hymn".

Nach der Zeugnisübergabe wurden im Rahmen des stimmungsvollen Abiturientenballs in der Sport- und Kulturhalle die besten Absolventen geehrt. Für die Traumnote 1,0 wurden die Abiturienten Jana Marie Kühnapfel, Fiona Roth und Robin Erd sowie der beste Realschüler Hazem Nassif (Note 1,3) von Schulleiterin Reuther gewürdigt. Ebenfalls eine Auszeichnung erhielt Schulsprecher Nils Endregat für sein jahrelanges Engagement. Dr. Rainer Lüddecke,Vorsitzender des Kreises der Freunde und Förderer, bedachte die Geehrten mit einem Präsent.

Die Moderatoren Johannes Schönhals und Adrian Kapeller führten dann schwungvoll und humorig durch das bunte Programm, welches vor allem die Leistungskurse mit musikalischen, tänzerischen und schauspielerischen Einlagen gestalteten. In ihrer Abschlussrede dankten die nun ehemaligen Schulsprecher Nils Endregat und Maike Rößler der Schulleitung und den Lehrkräften für die offene und zugewandte Zusammenarbeit, welche die Eigenverantwortung und Mitbestimmung der Schülerinnen und Schüler stets gefördert habe.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare