+
Am Dorfgemeinschaftshaus gibt es eine neue Möglichkeit zum Verweilen.

Holzsitzgruppe und weitere Bauplätze in Münster

  • schließen

Laubach (pm). Zu Beginn der jüngsten Ortsbeiratssitzung im Stadtteil Münster wurde eine hochwertige Holzsitzgruppe am Platz vor dem Dorfgemeinschaftshaus ihrer Bestimmung übergeben. Der Ortsbeirat hatte im Frühjahr entschieden, aus den noch vorhandenen Erlösen der 875-Jahr-Feier im Jahre 2012 eine repräsentative Sitzgruppe anfertigen zu lassen. Der Auftrag wurde von der Firma Bender Naturholz zur Zufriedenheit des Gremiums ausgeführt. Zweifellos werde die massive Sitzgarnitur zu einer Verschönerung des Vorplatzes des Dorfgemeinschaftshauses beitragen, so die Mitglieder des Ortsbeirates übereinstimmend. Man hofft, dass die Sitzgruppe insbesondere in den Sommermonaten zum Treffpunkt von Jung und Alt wird.

Im Rahmen der anschließenden Ortsbeiratssitzung im Dorfgemeinschafthaus wurden die Haushaltsanträge 2020 beraten und einstimmig beschlossen. Man werde der Stadtverordnetenversammlung für das Dorfgemeinschaftshaus die Installierung einer neuen Beleuchtungsanlage sowie Außenjalousien vorschlagen.

Zum neuen Baugebiet in Münster erstattete Ortsvorsteher Klaus Dieter Schmitt einen Sachstandsbericht. Da sich die Stadt Laubach mit ihren Stadtteilen noch bis 2022 im IKEK-Programm befinde, könne der zunächst vorgesehene Bebauungsplan "Heidstraße" nicht kurzfristig umgesetzt werden. Hier müsse man zunächst das Ende von IKEK abwarten. Allerdings habe man durch Verhandlungen der Stadt Laubach und des Ortsvorstehers mit dem Amt für den ländlichen Raum erreichen können, dass kurzfristig drei Bauplätze im Rahmen einer Ausnahmegenehmigung zum IKEK-Programm genehmigt werden können. "Das ist zunächst ein erster Schritt, mit dem man gut leben kann, und der zumindest eine Perspektive für bauwillige Familien in Münster darstellt", so der Ortsvorsteher.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare