Etliche Prinzenpaare sind der Einladung in den Gewölbekeller des Laubacher Schlosses gefolgt. FOTO: CON
+
Etliche Prinzenpaare sind der Einladung in den Gewölbekeller des Laubacher Schlosses gefolgt. FOTO: CON

Hoheiten unter sich

  • vonConstantin Hoppe
    schließen

Laubach(con). Eine exklusive Gesellschaft hat sich am Freitagabend im Gewölbekeller des Laubacher Schlosses eingefunden: Prinzen und Prinzessinnen gaben sich die Ehre und trafen sich zur traditionellen Auftaktveranstaltung des mittelhessischen Karnevals.

Wie immer waren viele Prinzenpaare der Einladung gefolgt. Die Karnevalisten aus Atzenhain, Beltershain, Burkhardsfelden, Flensungen, Freienseen, Gedern, Gießen, Grünberg, Hungen, Krofdorf-Gleiberg, Lollar, Londorf, Marburg, Nidda, Nieder-Ohmen, Ruppertsburg, Stadtallendorf, Wohratal, Geilshausen und Sichenhausen machten ihre Aufwartung, stellten ihre Prinzenpaare vor und tauschten die Kampagnenorden aus. Das Defilee begann ganz standesgemäß um 19.33 Uhr.

Gelegenheit zum Kennenlernen

Natürlich nutzten auch die Gastgeber aus Laubach die Gelegenheit, ihr Prinzenpaar Prinz Hans Georg I. und Prinzessin Susanne I. den närrischen Mitstreitern zu präsentieren.

Meist sind die Karnevalisten neu in ihrer Rolle als Prinzenpaar, und so bot dieses Treffen die Gelegenheit, sich bereits vor dem Start der Kampagne kennenzulernen und untereinander zu vernetzen - denn immerhin stehen in den kommenden Wochen mehrere Treffen an.

Wie üblich wurde der offizielle Teil des Programms recht kurz gehalten. "Bei so vielen Prinzenpaaren wäre ein weiteres Programm einfach zu viel", erklärte Sitzungspräsident Björn Erik Ruppel, der als Moderator durch den Abend führte. Aber Karnevalisten brauchen nicht unbedingt ein großes Programm, um zu feiern. Und so wurde es auch diesmal ein langer, fröhlicher Abend.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare