"The Worried Skiffle Gamblers" bei ihrem Auftritt im Event-Garten. FOTO: DIS
+
"The Worried Skiffle Gamblers" bei ihrem Auftritt im Event-Garten. FOTO: DIS

Herzerfrischende Klänge

  • vonRedaktion
    schließen

Laubach(dis). Mit herzerfrischenden Klängen hielt die Skiffle-Gruppe "The Worried Skiffle Gamblers" im letzten Konzert des musikalischen Reigens im Event-Garten ihr Publikum bei Laune. Skiffle ist eine Musikrichtung, die auch auf unkonventionellen Instrumenten gespielt wird. Gitarre und Banjo, Waschbrett und Teekistenbass gehören dazu, ebenso finden Eimer-Percussion oder Gießkanne als Blasinstrument Verwendung.

Auch Lieder aus den 20ern

Unbekümmert standen so die vier Musiker im romantischen Garten von Initiator Burkhard Fritz auf der Bühne: Gabi Schuster am Waschbrett, Rolf Pobel mit dem Teekistenbass, Paul Kövago mit Banjo, Akustikgitarre und nicht zuletzt Jochen Rudolph mit seinem Gesang und gekonnten Klängen an der Akustikgitarre. Alte amerikanische Folk- und Gospelsongs wie "Down By the Riverside", "Midnight Special" und "Worried Man Blues", aber auch deutsche Songs aus den 20ern wie "Hallo kleines Fräulein", "Kriminal Tango" und "Bei mir bist du schön" waren zu hören. Rund 70 Anhänger dieser Musikrichtung waren gekommen, um sich auch auf Platt unterhalten zu lassen.

Wegen des großen Zuspruchs bei den sechs angebotenen Konzerten werden die Veranstalter diese Reihe auch im nächsten Jahr wieder durchführen.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare