+
Szene aus "Die drei Musketiere", geboten von der Theater-AG der Gesamtschule Laubach.

Mit heiterem Augenzwinkern

  • schließen

Laubach (dis). Der Bauernsohn d’Artagnan aus der Gascogne macht sich auf den Weg nach Paris, will sich der Musketiersgarde von König Ludwig XIII. anschließen. Da ihm das Empfehlungsschreiben unterwegs gestohlen wird, nimmt ihn der Gardekommandant nicht auf. Doch lernt er die Musketiere Athos, Porthos und Aramis kennen, und bald kämpft er mit ihnen gegen die Garden des heimtückischen Kardinals Richelieu, der eine Intrige gegen die Königin plant.

Die Geschichte von den "Drei Musketieren" kennt wohl jeder. Die Theater-AG der Gesamtschule Laubach inszenierte nun das Stück, freilich mit Abwandlungen. Mit viel Ausdruck, Leidenschaft und einem heiteren Augenzwinkern, womit die Akteure den zahlreichen Zuhörern einen unterhaltsamen Abend bescherten. Es spielten: Antonia Görnert (Narr), Agnes Backes (Athos), Theresa Subtil (Porthos), Saskia Petermann (Aramis), Tabea Diehl (D’Artagnan), Marie Jäger (Richelieu), Luisa Schimmel (Königin), Moritz Rabanus (Ludwig XIII.), Jasmin Liedtke (Mylady de Winter), Ronja Rolke (Herzog von Buckingham), Helena Tscherney (Tréville), Nele Frank (Zofe), Leonie Diehl (Erfinder), Leonie Mölcher (Assistentin), Katharina Schermaul (Jussac), Elsa Wüstenhagen, Leonie Mölcher und Leonie Mölcher (Gardisten). Eline Jung war verantwortlich für die Musik und soufflierte. (Foto: dis)

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare