ik_Freienseen_291021_4c_2
+
Ehrungen mit (v. l.) Ernst Immelt, Laura Nold, Heinz Lakos, Karl Schad, Bernd Schreiner und Lukas Hofmann.

Heinz Lakos neuer Vorsitzender

  • VonJutta Schuett-Frank
    schließen

Laubach (sf). Bei der Jahresversammlung des Schützenvereins Freienseen hielt sich der Jahresbericht des Vorsitzenden Ernst Immelt in Grenzen. 2019 fanden die Faschingssitzungen statt und die Dienste wurden geleistet. Bei den Bezirksmeisterschaften wurden lediglich zwei Luftgewehrdisziplinen ausgetragen. Alles andere wurde dann abgesagt, und das Vereinsleben stand still.

In der Sitzung wurde einstimmig beschlossen, den Kleinkaliber-Stand zu modernisieren und nach den neuesten gesetzlichen Bestimmungen aufzurüsten. Außerdem beschloss die Versammlung, dass für 2020 keine Beiträge eingezogen wurden. In diesem Jahr wurde dies aber wieder aufgenommen.

Geehrt wurden für 50-jährige Mitgliedschaft Hartwig Bastian und Jürgen Eckhardt. Lukas Hofmann wurde mit dem Hessischen Ehrenzeichen in Gold ausgezeichnet. Diese Auszeichnung erhielt er für seine besonderen Verdienste in der Jugend- und Vorstandsarbeit.

Es standen Neuwahlen an. Vorsitzender Ernst Immelt stand nicht mehr zur Verfügung. Seit nunmehr fast 60 Jahren Mitglied im Verein, hat er über viele Jahre die Jugendarbeit geleistet und unendlich viele Stunden für seinen Schützenverein geopfert. Seit 2001 leitete er den Verein als Vorsitzender.

Auch Beisitzer Karl Schad stand nicht mehr zur Verfügung. Ihm wurde ebenfalls für sein Engagement und seinen Arbeitseifer im Schützenverein gedankt.

Der neue Vorstand setzt sich wie folgt zusammen: Vorsitzender Heinz Lakos, sein Stellvertreter Bernd Schreiner. Rechner Dirk Hofmann, sein Stellvertreter Markus Rehmet. Schießwart Lukas Hofmann, Schriftführerin und Jugendwartin Laura Nold, Beisitzer Helmut Orth und Referent Schwarzpulver Thomas Funk.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare