Haushalt verabschiedet

  • Thomas Brückner
    vonThomas Brückner
    schließen

Laubach/Lich(tb). Der 2018 gegründete Gemeindeverwaltungsverband Laubach/Lich geht in sein viertes Jahr. Und dies mit geordneten Finanzen: So hat die Verbandsversammlung des "Städteservice Laubach-Lich" vor wenigen Tagen den Haushaltsplan 2021 verabschiedet.

Der ausgeglichene Etat umfasst in Einnahmen und Ausgaben 1,38 Millionen Euro. Knapp die Hälfte davon machen die Gehälter der Angestellten aus, Sach- und Dienstleistungen schlagen mit rund 188 000 Euro, Abschreibungen mit 27 650 Euro, Aufwendungen für Zuweisungen und Zuschüsse mit 513 000 Euro zu Buche, wie Jakob Fischer, Fachdienstleiter Finanzen/Steuern des Städteservice, auf Anfrage der Gießener Allgemeinen Zeitung erklärte.

Die vom Land geförderte Zusammenführung von Finanzabteilung, Personalverwaltung, Brandschutzsachbearbeitung und Ordnungsamt - Letzteres aus rechtlichen Gründen aber nicht als Teil des Verwaltungsverbandes - hat sich bewährt. Ob es weitere Zusammenlegungen von Abteilungen geben wird, soll im Laufe des neuen Jahres 2021 geprüft werden, sagte Fischer auf Nachfrage. Er hat kommissarisch die Stelle von Kämmerer Timo Schuhmann inne, der soeben zu einer Wetterau-Kommune gewechselt ist.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare