Vereinsmeister Jörg Steiss und Vorsitzender Werner Siegfried. FOTO: PM
+
Vereinsmeister Jörg Steiss und Vorsitzender Werner Siegfried. FOTO: PM

Halbes Jahr Verspätung

  • vonred Redaktion
    schließen

Laubach(pm). Das vergangene Skatjahr ist für den Skatclub Wetterfeld nicht wie gewohnt verlaufen. Die Corona-Krise hat auch die Spieler hart getroffen. Von Anfang März bis in den August musste man pausieren. Das Ende der Meisterschaft verschob sich um ein halbes Jahr. Der Vorstand hatte Anfang August beschlossen, nach Absprache mit dem Ordnungsamt der Stadt, die Spiele weiterzuführen.

Die Vereinsmeisterschaft wurde wieder an zwölf gut besuchten Spielabenden ausgetragen. Drei Spieler haben alle Abende besucht, es waren: Siegfried, Dietz, Zimmer. Jörg Steiss setzte sich schließlich am letzten Spielabend mit 17 360 Punkten (Durchschnittspunktzahl 2170) durch. Es war ein spannendes Finish. Denn Erwin Zimmer lag die meiste Zeit an der Spitze. Mit lediglich 16 Punkten Unterschied und einer Durchschnittspunktzahl von 2168 wurde er noch auf der Zielgeraden geschlagen. Platz 3 mit 2142 Punkten belegte Werner Siegfried. 4. wurde Karl-Heinz Schlag.

Gesellschaftlicher Höhepunkt war wieder das Schlachtfest Ende November. Durch den Rücktritt des langjährigen 2. Vorsitzenden/Schriftführers Herbert Schäfer, wurde eine Nachwahl nötig. Die Versammlung wählte einstimmig Jörg Steiss zu seinem Nachfolger.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare