Schmerz lass nach: Im Laubacher Hallenbad trifft sich die Selbsthilfegruppe regelmäßig zur Funktionsgymnastik. FOTO: PM
+
Schmerz lass nach: Im Laubacher Hallenbad trifft sich die Selbsthilfegruppe regelmäßig zur Funktionsgymnastik. FOTO: PM

Gymnastik lindert Schmerzen

  • vonred Redaktion
    schließen

Laubach(pm/dpa). Starke Schmerzen, Schlafstörungen, körperliche und geistige Erschöpfung: Die Symptome des Fibromyalgie-Syndroms (FMS) sind vielfältig. Wörtlich übersetzt bedeutet Fibromyalgie "Faser-Muskel-Schmerz".

Seit Januar 2019 findet im Hallen- und Freibad Laubach regelmäßig die Funktionsgymnastik der örtlichen Fibromyalgie-Selbsthilfegruppe statt. Nach einigen Anfangsschwierigkeiten mit Trockengymnastik bei eiskalten Temperaturen im Vereinsheim der DLRG auf dem Gelände des Freibades durfte die Trockengymnastik ab März in die Sauna-Bar im Untergeschoss des Hallenbades umziehen. Aufgrund der großen Nachfrage wurden ab April zwei Gruppen angeboten: Montags und samstags jeweils um 15.30 Uhr startet die 45-minütige Trockengymnastik, um 16.30 Uhr schließt sich die 30-minütige Wassergymnastik im Hallenbad an.

Für die Teilnahme an der Funktionsgymnastik wird eine ärztliche Verordnung benötigt, ähnlich wie beim Reha-Sport. Je nach Konstitution und Kräftezustand der Patienten wird gemeinsam mit dem Arzt entschieden, ob Trockengymnastik, Wassergymnastik oder beides sinnvoll ist. "Der größte Teil der Teilnehmer macht beides mit", resümiert die Laubacher Selbsthilfegruppe.

In Kürze freie Plätze

Die Übungsleitung erfolgt durch eine Physiotherapeutin mit spezieller Fortbildung für das Krankheitsbild Fibromyalgie. Dabei geht es nicht um Leistung und Krafttraining. Es gibt nur ein Ziel: Den Schmerz zu verringern, unter dem Fibromyalgie-Patienten fast 24 Stunden am Tag leiden. Nach neuen wissenschaftlichen Erkenntnissen kann ein "multi-modales Therapiekonzept" diesen Schmerz zu etwa 50 Prozent verringern. Dazu gehört die Funktionsgymnastik. Vollständig heilbar ist diese Krankheit zum Leidwesen der Betroffenen nicht.

In Kürze werden in der Laubacher Gruppe wieder Plätze frei. Weitere Informationen dazu gibt es bei Michael Kindermann unter Tel. 01 62/3 12 25 07 oder E-Mail an kindermann.mk@gmail.com.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare