Bürgermeisterwahl Laubach

Grüne sichern Matthias Meyer Unterstützung zu

  • Thomas Brückner
    vonThomas Brückner
    schließen

Laubach(tb). Mit Vertretern der Laubacher Politik wolle er reden, auch mit "unabhängigen" Bürgern, kündigte Matthias Meyer zu Wochenbeginn an. Brauche es doch eine breitere Basis - für sein Programm, aber auch für den Wahlkampf, sofern er denn fürs Bürgermeisteramt kandidieren sollte. Verständliche Vorbehalte, bedenkt man, dass der Ex-Banker erst vor Jahresfrist mit seiner Familie nach Laubach gezogen ist. Die Basis aber ist seit gestern Abend schon mal größer geworden: Nach ausführlicher Vorstellung sicherte ihm die Mitgliederversammlung der Grünen ihre Unterstützung zu - einstimmig.

Zwar nicht vergleichbar, so sind die jüngsten Wahlergebnisse doch ein Indiz für die Stärke der Partei in Laubach: Nach 9,2 Prozent bei der Gemeindewahl 2016 holten die Grünen bei der Landtagswahl 2018 knapp 16, bei der Europawahl im Vorjahr 21,7 Prozent.

Bleibt nun abzuwarten, ob die von Meyer gewünschte Basis weiter wächst, er etwa auch die Rückendeckung der SPD erhält. Spätestens Mitte September, hatte der 50-Jährige zu Wochenbeginn gegenüber der Gießener Allgemeinen avisiert, werde er seine finale Entscheidung kundtun.

Gespannt sein dürften vor allem die Laubacher, die ihm bereits ihre Unterstützung versprochen haben - und Björn Erik Ruppel (CDU), der bislang einzig feststehende Bewerber um die Nachfolge von Rathauschef Peter Klug.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare