FW diskutieren über Klimaschutz

  • vonRedaktion
    schließen

Laubach (pm). Die Freien Wähler haben sich in einer Zoom-Konferenz mit dem Thema Umwelt- und Klimaschutz in Laubach befasst. Dr. Wolf-Dieter Schulz nannte kommunale Aspekte für den Klimaschutz: Neubaugebiete energieneutral gestalten, Förderung der E-Mobilität oder die energetische Sanierung von Bestandgebäuden. Ein Plädoyer für den Natur- und Umweltschutz hielt Dörte Schmidt.

Sie trat dafür ein, Streuobstwiesen zu erhalten, Blühstreifen, Brachflächen und Feldgehölze als Rückzugsorte für Fauna anzulegen. Jonas Frank fordert ein Kompetenzteam für Klima-, Umwelt- und Naturschutz, um politischen Gremien konkrete Vorschläge zu geben.

Mit Prof. Michael Lierz, Dr. Markus Dietz und Eric Fischer beteiligten sich Fachleute an der Diskussion. Sie unterstrichen die Bedeutung des Klima- und Umwelt- und Naturschutzes bereits im Kleinen. Dabei sollte Umwelt- und Klimaschutz als festes Handlungsfeld in der politischen Arbeit festgeschrieben werden.

Die Diskussion habe den Freien Wählern gezeigt, dass ihre Vorschläge und Ideen zum Thema Umwelt- und Naturschutz den richtigen Weg für kommunalpolitische Entscheidungen weisen.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare