Freienseener Jugend renoviert JUZ

  • vonred Redaktion
    schließen

Laubach(pm). Viel verändert hat sich seit Februar im Jugendzentrum (JUZ) in Freienseen: Seinerzeit begannen dort Umbauarbeiten. Alles wurde von den Jugendlichen in Eigenleistung erbracht, deren Können immer wieder auf die Probe gestellt wurde. "Bauleiter" Denis Fijuljanin nahm seine Position sehr ernst und managte die Baustelle mit Bravour. Besonderer Dank des JUZ-Teams ging an Til Wedel, der den großen Raum fachmännisch gefliest und somit den Grundstein gelegt habe.

Ohne eine Finanzspritze der Stadt Laubach wäre aber an eine Renovierung nicht zu denken gewesen. "Durch Unterstützung und Planung unserer Betreuerin Ilona Schönhals hätten wir dieses Projekt nicht angehen können", versichern die Jugendlichen. Und auch den Eltern gelte Dank für Vertrauen und Unterstützung.

Für die 14- bis 19-Jährigen ("... untereinander auch gute Freunde") ist es nach eigenen Angaben nie in Frage gekommen, die Renovierung des JUZ in fremde Hände zu geben. So haben sie inzwischen die gesamte Einrichtung gestrichen und eine Terrasse gepflastert. Nun sind eine Terrassenüberdachung und das Streichen der Fassade geplant.

Getrübt wurde die Freude Anfang Juni, als Unbekannte ins JUZ einbrachen und vergleichsweise wertvolle Dinge entwenden. Wiederholt ist Vandalismus zu beklagen. Spenden sind übrigens jederzeit willkommen.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare