+
Mit eindrucksvollen Liedern wie "Cantate Brasilia" überzeugt der Chor Cantamo. FOTO: SF

Freienseen wird zum "Winter Wonderland"

  • schließen

Laubach(sf). "Es ist schon fast eine Tradition, das Adventskonzert in der Kirche zu Freienseen": Darauf wies Pfarrerin Susanne Metzger-Liedtke in ihrer Begrüßung anlässlich der Veranstaltung am dritten Advent hin. Der Gesangverein Freienseen, das Ensemble Cantamo, der Chor "Mückenschwarm", der Posaunenchor sowie einige Instrumentalsolisten wirkten mit.

Der Posaunenchor "Unterer Vogelsberg" unter Leitung von Ulli Heitmann eröffnete die Veranstaltung mit einem Potpourri. Auch "Jingle Bells" und "Winter Wonderland" erhielten tosenden Beifall des Publikums. Bei "Maria durch ein Dornwald ging" wurden die Besucher zum Mitsingen eingeladen. Händels "Joy to the world" erklang im Anschluss, und nach "We wish you a merry christmas" verabschiedete sich der Posaunenchor in die Pause. Hier wurden Plätzchen und Glühwein gereicht.

Als Solisten überzeugten Paula Beyer, Ada Jung, Timon Wedel, Johanna Riedel, Emma Hofmann und Jonas Schmidt mit schönen Weihnachtsliedern am Piano. Adrianna Koziol, Nicole Kämmer, Claudia Plock und Stephanie Rohn begeisterten als vierstimmiges Quartett. Der "Mückenschwarm" sang "Es wird scho glei dumper", "Wintersong" und "Winter Wonderland" und wurde mit frenetischem Applaus belohnt. Die Chöre Cantamo, der gemischte Chor "Liederkranz" Freienseen und der Männerchor Freienseen unter Leitung von Minette Kraft gaben ihre musikalische Visitenkarte ab.

Außergewöhnliche Lieder wie "Cantate Brasilia" oder "Gabriels Message" brachten viel Beifall für Cantamo. Vom "Weißen Winterland", bis "Es blüht eine Rose zur Weihnachtszeit" und "Zu Betlehem geboren" sang der gemischte Chor. Zum krönenden Abschluss des wundervollen Adventskonzertes intonierte der Männerchor "Die Herrlichkeit des Herrn".

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare