Frauen üben Selbstverteidigungstechniken

  • schließen

Laubach (dun). Zum Selbstverteidigungskurs für Frauen hatte der Tennisclub Laubach (TCL) seine weiblichen Mitglieder sowie Angehörige der männlichen Vereinsmitglieder ins Bürgerhaus nach Freienseen eingeladen. Der Kurs stand unter der Leitung von TCL-Mitglied Harald Mohr aus Röthges, der hauptberuflich Polizeisportausbilder ist, und Marleen Muschik, die den blauen Gurt im Ju-Jutsu hat. Ju-Jutsu vereint Angriffs- und Verteidigungstechniken aus mehreren asiatischen Kampfsportarten und ist daher eine gute Grundlage für Polizeisport und Selbstverteidigung.

Mohr und Muschik brachten den Frauen Grundlagen der Selbstbehauptung und Selbstverteidigung bei. Sie begannen mit einem kurzen Aufwärmen mit kampfsport-typischen Bewegungsmustern. Nach einer kurzen Fallschule ging es zu Angriffen über. Hier simulierten beide typisches Angriffsverhalten von Männern auf Frauen: Mitziehen, Handgelenksgriffe oder Würgen. Aus allen diesen Kontaktangriffen lernten sich die Teilnehmerinnen mit einfacher Handgriffen schnell zu befreien. Auch verschiedene Angriffstechniken übten die Teilnehmerinnen ein.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare