+
Zaimoglu

Am 13. November

Feridun Zaimoglu erzählt "Die Geschichte der Frau"

  • schließen

Laubach (pm). Ein großer Gesang, ein feministisches Manifest: Feridun Zaimoglus neuer Roman "Die Geschichte der Frau" ist ein unverfrorenes Bekenntnis zur Notwendigkeit einer neuen Menschheitserzählung - aus der Sicht der Frau. Es lässt zehn außerordentliche Frauen zur Sprache kommen vom Zeitalter der Heroen bis in die Gegenwart. Am kommenden Mittwoch stellt er sein Buch in Laubach vor.

Zaimoglu ist im Rahmen der Reihe "LeseLand Gießen" der OVAG um 20 Uhr im Rathaussaal zu Gast. Anna-Lena Heid vom Literarischen Zentrum Gießen wird eingangs ein Gespräch mit Zaimoglu führen. Der Schriftsteller erhielt für sein bisheriges literarisches Werk, unter anderem seinen großen Luther-Roman "Evangelio", zahlreiche Auszeichnungen.

Der Eintritt zur Lesung kostet 10 Euro, ermäßigt 7 Euro. Vorverkauf bei der OVAG (Tel. 0 60 31/68 48 11 13), im Laubacher Reisebüro, in der Tourist-Information sowie unter www.adticket.de.(Foto: dpa)

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare