Treppe und Bodenplatten

Ehrenmal in Ruppertsburg saniert

  • vonHorst Wagner
    schließen

Laubach (oa). Mit dem Erstellen einer neuen Treppe und dem Verlegen von Bodenplatten wurde die Renovierung des Ehrenmals am Ruppertsburger Friedhof abgeschlossen.

Die Stadt hatte dafür eine Firma beauftragt, die Kosten mit rund 12 000 Euro veranschlagt. Die Treppe war in der Vergangenheit nur ausgebessert worden, stellte sich als nicht mehr verkehrssicher dar, wie Laubachs Bauhofleiter Jens Riddel sagte. Nun besteht für den Chor beim Singen am Volkstrauertag keine Gefahr mehr.

1922 errichtet und nach 1945 ergänzt, erinnert das Ehrenmal an die Gefallenen der beiden Weltkriege. Die Serbischen Fichten links und rechts davon wurden neu gepflanzt, nachdem die Blaufichten einem Pilz zum Opfer gefallen waren.

Leider, so der langjährige ehemalige Ortsvorsteher Horst Wagner, gebe es gewissenlose Zeitgenossen, die bereits Äste der Gedenkbäume zur Gräberabdeckung entnommen hätten. Stehe nun zu hoffen, bittet Wagner, dass wenigstens die von der Stadt bereit gestellten Gießkannen an Ort und Stelle verblieben.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare