+

Deutsche Meister im Axtwerfen kommen aus Laubach

  • vonConstantin Hoppe
    schließen

Laubach(con). Die Deutschen Meister im Axtwerfen kommen erneut aus dem Landkreis Gießen: Der erste hessische Axtwurfverein "Asgard Throwers" stellte bei der DM in Seefelden (Baden-Württemberg) einmal mehr die Spitzenreiter sowohl in der Männer- als auch Frauen-Wertung. Platz 1 bei den Männern belegte Berend Repp, mit nur einem Punkt Differenz kam der "Asgard"-Vorsitzende Pierre Kaminski auf Platz 2, gefolgt von Harald Schuster ("Hacklwerfa" Berchingen). Auch bei den Frauen lag zwischen den ersten beiden Plätzen auf dem Siegerpodest nur ein einziger Punkt: Hier erreicht Susanne Gäbler ("Asgard Throwers") den Titel der Deutschen Meisterin, dicht gefolgt von Sonja Casanova und Laura Kruscher (beide "Black Forest Throwers"). In der Teamwertung reichte es für die Axtwerfer aus dem Gießener Land allerdings "nur" für den dritten Platz. "Wir sind stolz auf unser Ergebnis und auch auf den Verein", erklärt Pierre Kaminski gegenüber dieser Zeitung.

Dabei war das Turnier in Baden-Württemberg lange in der Schwebe: Erst einen Tag vor Turnierstart gab es grünes Licht vom zuständigen Ordnungsamt für das erforderliche Hygienekonzept. "Es ist sehr schön, dass wir in diesem Jahr sportlich noch etwas tun und uns mit anderen befreundeten Sportlern treffen konnten", sagt Kaminski. "Das war die einzige Veranstaltung, die 2020 stattfinden konnte - 2019 waren wir in der gleichen Zeit bereits bei neun Turnieren."

Für den Sommer 2021 planen die "Asgard Throwers" wieder eine Deutsche Meisterschaft auf ihrem Sportgelände in Münster. Vom 27. bis 29. August wollen sie an der Weltmeisterschaft in Nova Scotia in Kanada teilnehmen; außerdem lockt die Europameisterschaft in der Schweiz. FOTO: CON

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare