Katja Freese, Mitarbeiterin einer Teststelle, die seit Beginn der Woche einen kostenlosen Schnelltest anbietet, hält ein Stäbchen für einen tiefen Rachenabstrich in der Hand.
+
Die Mitarbeiterin einer Teststelle hält ein Stäbchen für einen Rachenabstrich in der Hand.

Hotspot im Kreis Gießen

Corona in Laubach: So läuft die Arbeit im neuen Testcenter in der Sport- und Kulturhalle

  • Thomas Brückner
    vonThomas Brückner
    schließen

Inzidenzen von über 500 - Laubach ist zum kreisweiten Hotspot geworden. Neben verschärften Auflagen, etwa Stopp des Präsenzunterrichts, hat der Kreis ein weiteres Testcenter eingerichtet.

Laubach – Aus der Not geboren und von der Bevölkerung gut angenommen: Bereits vor Eröffnung des neuen Testcenters in der Sport- und Kulturhalle Laubach hatte sich am Dienstag gegen 14 Uhr eine Schlange aus gut 30 Menschen gebildet. Ein Großteil mit Zetteln in den Händen, darauf ein QR-Code als Ausweis einer Online-Anmeldung. Doch nicht alle: »In der Zeitung stand, es geht auch ohne«, wusste etwa die 75-jährige Brunhilde Axmann. Auch sie nutzte wenig später das Angebot des Kreises für einen kostenlosen Schnelltest .

Corona in Laubach: Schärfere Corona-Regeln bedingt durch Infektionsgeschehen

Der Anlass ist bekannt: Die Inzidenz in Laubach liegt seit Tagen über 500. Dies sowie das Wissen um die Ausbreitung der Mutante B 1.1.7 hatte das Landratsamt am Montag veranlasst, die Auflagen zur Eindämmung der Pandemie in Laubach zu verschärfen (die GAZ berichtete). So ist der Präsenzunterricht nun auch an den weiterführenden Schulen ausgesetzt, wird für die Abschlussklassen ein Schnelltest verlangt. Und nicht nur da: Ohne Nachweis eines negativen, maximal 24 Stunden alten Testergebnisses sind von Donnerstag, 24. März, an viele Laubacher Geschäft nicht zugänglich. Betroffen sind jene Branchen, die bis 1. März dicht waren (etwa Friseure) sowie alle »Geschäfte, deren Bedarf über die Grundversorgung wie Lebensmittel, Tankstellen, Apotheken oder Drogerien hinausgeht.« Die Verfügung ist bis Sonntag, 28. März, befristet - zunächst.

Corona in Laubach: Testcenter hat Kapazität für bis zu 40 Personen pro Stunde

Der Kreis kooperiert auch hier mit dem Roten Kreuz. »In der Stunde bis zu 40 Personen«, antwortete Dominik Hahn, beim DRK Mittelhessen für die Center verantwortlich, auf die Kapazitätsfrage. Über ausreichend Personal verfüge man trotz der Ausweitung der Teststruktur. Die Abläufe sind stets die gleichen: Bringt der Abstrich ein negatives Ergebnis, ist der »Probant« mitsamt dem erfreulichen Bescheid entlassen. Ist es positiv, folgt ein sichererer PCR-Test; selbstverständlich wird das Gesundheitsamt eingebunden. Das übrigens erübrigte sich gestern: Alle 93 Tests erbrachten keinen Virusnachweis. Auch jene von Bürgermeister Peter Klug sowie Wolf Dieter Schulz. Ersterer war gekommen, um voranzugehen, hilft doch eine breite Beteiligung Infektionsketten zu durchbrechen. Letzterer aus einem uneingeschränkt erfreulichen Anlass: »In meiner Familie ist jemand schwanger«.

*

Des Center ist heute von 14- 18 Uhr geöffnet, ansonsten montags bis samstags von 8 - 13 und 14 - 18 Uhr, sonntags 8 - 13 Uhr.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare