Caritaskreis packt Weihnachtspäckchen

  • vonDunja Osswald
    schließen

Laubach/Gießen(dun). Die Mitglieder des Caritaskreises der katholischen Gemeinde Laubach packten auch dieses Jahr wieder Tüten für die Obdachlosen der "Brücke" in Gießen, einer Einrichtung für wohnsitzlose Menschen der Diakonie.

Alexandra Hartmann, Gerda Knoll, Thea Geller, Anneliese Steininger, Barbara Schmier, Marietta Seebach und Angelika Schoman befüllten die 60 Tüten für die Weihnachtsaktion mit leckeren Äpfeln, Mandarinen, Nüssen, Schokolade, Plätzchen sowie allerlei Nützlichem für Menschen ohne festen Wohnsitz. Dazu gehörten auch Einlegsohlen, Socken, Duschshampoo, Zahnbürste, Zahnpasta, Einwegrasierer oder Handcreme für die kalte Jahreszeit.

Kürzlich fuhren sie wie jedes Jahr in der Adventszeit zur "Brücke" und übergeben der Leiterin Gertrud Moninger die Tüten. "Wir hatten auch noch Marmelade, Zucker, Kaffee, Tee, Stollen und vieles mehr im Gepäck und möchten damit einen kleinen Beitrag zur Unterstützung dieser wichtigen Arbeit leisten", berichteten die Frauen. Anschließend trank man mit den Obdachlosen Kaffee und führte anregende Gespräche.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare