Börsenspiel-Gewinner nehmen Preise in Empfang

  • vonRedaktion
    schließen

Laubach/Hungen (pm). 32 Teams der Gesamtschule Hungen und der Friedrich-Magnus-Gesamtschule Laubach nahmen von September bis Dezember 2020 am Börsenspiel der Sparkasse Laubach-Hungen teil. In den zehn Wochen hatten die Börsenneulinge Gelegenheit, ihr fiktives Kapital von 50 000 Euro pro Depot durch An- und Verkäufe von Wertpapieren und Aktien zu vermehren, sich mit dem Thema Börse auseinanderzusetzen und dazu spielerisch erste Erfahrungen zu sammeln.

Alle Teams warteten mit guten Leistungen auf. Das »A-Team« der Friedrich-Magnus-Gesamtschule Laubach (FMGSL) hatte mit einem Depotwert in Höhe von 55 224,88 Euro die Nase vorn und holte sich den Sieg - gefolgt vom Team »Ghetto410« der Gesamtschule Hungen mit einem Depotwert von 54 171,40 Euro auf dem zweiten Rang. Platz drei errang das Laubacher Team »Pina Coladas« mit einem Depotwert in Höhe von 53 387,91 Euro. Über Rang vier freute sich die Gruppe »LCL20« der FMGSL mit einem Depotwert von 53 141,96 Euro.

Eine Siegerehrung mit Übergabefoto in den Schulen konnte leider nicht durchgeführt werden. Deshalb wurden die Gewinngutscheine für die Siegerteams und die kleinen Präsente für alle Teilnehmer an die Schulen weitergereicht.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare